Programm 2017/2018

Sonntag 04.03.2018

Selfi in Delfi ist natürlich falsch geschrieben; korrekt wäre „Selfie in Delphi“. Wenn jedoch Kalles berüchtigter Vetter Hein Spack auf eine Bildungsreise gerät, hat er Wichtigeres im Sinn als orthographische Spitzfindigkeiten: Hein will wissen, wo in Delphi der Strand ist – und wann das Orakel öffnet, weil es ihm die Lottozahlen vorhersagen soll.

Hein Spack ist aber nur eine der Figuren, deren „Selfies“ unseren verrückten Alltag spiegeln. Kalle Pohl ist in seinem neuen Programm facettenreicher und erheiternder unterwegs denn je; seine Tante Mimi sorgt sich um Prinz Charles sowie die BMW-Erbin Susanne Klatten und zieht über kleinlaute Männer her („Waschlappen!“), jungen Paaren wird mittels Windel-App und Baby Manual die Angst vorm Kinderkriegen genommen, ein blasierter Fernsehverkäufer wird gewürgt, und am Beispiel der Bonobo-Schimpansen wird deutlich, daß für den Weltfrieden nur eines nötig wäre: hemmungsloser Sex.

Wie ein kurz und flott erzählter Witz bei einem bestimmten COMEDIAN zehn Minuten dauert, läßt bei Kalles saukomischer Parodie kein Auge trocken. Zudem präsentiert er gefühlvoll ergreifend witzige Lieder zum Akkordeon, führt die Weltpremiere seines Musicals auf und legt eine klassische Ballettnummer aufs Parkett

 

Veranstalter: cultur.konsum

Samstag,07.04.2018

Wir zeigen den Originalfilm "der gezähmte Widerspenstige" mit Ornella Muti und Adriano Celentano, dazu zaubern wieder Marlene und Yvonne ein italienisches Buffet. Das ganze, ohne Getränke, kostet 27,50 € pro Person.

Samstag 14.04.2018

All my loving

Alleinunterhalter

Beat box

Bohemian Rhapsody

Bridge over troubled water

Buddy Holly Medley

Chandelier

Cost of freedom

Cup Song

Demons

Evening rise

For the longest time

50 Dinge

Gabriellas Song

Hallelujah

Heavy cross

Hört bitte auf zu singen

Human

Last night of the kings

Little drummer boy

Mash Up

My immortal

 

Veranstalter: cultur.konsum

Samstag, 02.06.2018

Freitag, 06.07.2018

<Musikalisch sind “Mister Blues” nah an ihren Vorbildern von Curley Weaver über Big Bill Broonzy bis Elmore James. Die Texte jedoch sind deutsch und voller sprachlicher Feinheiten, Wortverdrehern und Metaphern.  Ihre Konzerte sind nicht nur einfache Titelfolgen mit Ansagen. “Mister Blues” spinnen ein Netz von Geschichten, die häufig mitten in und mit dem Publikum spielen.  Irgendwo in den Geschichten um Diät, bösen Mädchen , Hartz IV und Werkzeugverleih findet jeder Zuhörer ein Stück von sich selbst. Unterhaltung pur!

Freitag, 19.10. und Samstag, 20.10.2018

Brackweder Oktoberfest

Frederic Hormuth ist der Mann mit dem Buzzer. Wenn er sich besonders schön über etwas ärgert, dann haut er drauf. Dann lässt er seinen leuchtend roten Alarm-Knopf brummen und hat gemeinsam mit dem Publikum diebische Freude am befreienden Rabatz.

 

Er kann Politik so erklären, dass auch Blondinen sie verstehen und sogar Akademiker drüber lachen können. Er packt die Dinge beim Schopf und bringt sie ohne großes Chichi auf den Punkt. Das ist bestes Entertainment voller Aha-Effekte, Pointen zum Mitnehmen und überraschendem Klartext „to go“.

 

In seinem neuen Soloprogramm entdeckt Hormuth die Wut als ideal erneuerbare Energieform. Ob Große Koalition, angezapftes Internet oder die Frage, was Wirtschaftswissenschaft mit Glückskeksen zu tun hat. Der Kabarettist dreht auf und zeigt uns nach dem Motto „Schöner ärgern!“, worüber sich zu empören wirklich lohnt und wie viel Spaß man dabei haben kann.

 

Warum in Sachen Fracking Oettinger gegen Oettinger kämpft, warum Thomas Gottschalk sozial gesehen ein Blondierschaden auf zwei Beinen ist und warum man sich bei der Langzeit-Blutdruckmessung wie eine Sexpuppe vorkommt – das beleuchtet Hormuth in einer rasanten und anregenden Show.

Für Verschnaufpausen sorgen seine legendär leidenschaftlich-ironischen Kabarettsongs.

 

Was ihn am meisten auf die Palme bringt, ist jedoch, dass alle uns das Ärgern immer wieder ausreden wollen. Ja, er will nur spielen. Aber das Spiel heißt: Mensch ärgere dich!

Schade, schon vorbei...

Rena Schwarz

"Lass uns Freunde bleiben.

Tren-nung für Fortgeschrittene"

Termin: 13. Juni 2015

Ort: SCALA, Treppenstraße 2-4

 

Veranstalter: cultur.konsum Brackwede

Fotos: Nadja Jacke Photography / cultur.konsum

Unsere Räumlichkeiten

Treppenstraße 2-4

33647 Bielefeld

Das Scala - Büro

Yvonne Blaume

Treppenstraße 2-4
33647 Bielefeld
info@scala-bielefeld.de

www.scala-bielefeld.de

Telefon: 0521 557 307 80

Telefax: 0521 557 307 82

Handy:  0172 1769449

 

Unsere Räumlichkeiten

Hauptstraße 127

33647 Bielefeld

Das ZENTRAL - Büro

Yvonne Blaume

Treppenstraße 2-4
33647 Bielefeld
info@scala-bielefeld.de

www.scala-bielefeld.de/party-location-zentral

Telefon: 0521 55 730 780

Telefax: 0521 55 730 782

Handy:  0172 1769449

Kult-Kino

Kino als exklusives Firmen-Event - Infos finden Sie hier

Aktuelles

Scala by night

Ihre Veranstaltung in der Scala individuell geplant

Wenn Sie besondere Ideen für Ihre Wunschveranstaltung in der Scala oder im ZENTRAL haben, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir besprechen Ihre Pläne, machen Vorschläge für die Gestaltung des Programms und stellen Ihnen den Kontakt zu ausgesuchten Caterern her, wenn Sie kulinarische Wünsche haben.

Was sonst noch so los ist in Brackwede erfahren Sie hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Scala | Veranstaltungsagentur Blaume